Braunschweiger MailBox [-bmb-] » News



Kategorie:  
Archiv Archiv ] [ Suche Suche ]

 Seite 5 von 18 - Zeige:  «  Alle 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10   »
Gesamt: 173 News

Allgemein   Allgemein
Killguy verlässt uns, Iron absofort wieder aktiv
[-bmb-Phantom-] - 24.02.2003 20:02
Iron musste wegen zu schlechter Hardware inaktiv gehen. Vor kurzem
hat er jedoch einen neuen Computer bekommen, so das er wieder voll
bei uns durchstarten kann. *freu* smile Ein fettes WB Marcel vom
gesamten bmb Clan smile Schön dich wieder bei uns zu haben. Ben wann
kommst du zurück?? frown
Bei aller Freude muss ich leider auch eine sehr traurige Mitteilung machen. frown Für mich völlig überraschend, hat Killguy seinen Clanaustritt bekannt gegeben frown Seine Gründe ich zitiere:

Ich bin nun schlussendlich zu dem Entschluss gekommen, mein UT von der Festplatte zu verbannen und damit auszuhoeren, da es erstens zu viel Zeit und zu viel Nerven kostet, und weil ich es eh nicht kann wink, jo, bla, und von wegen j4F ...sicherlich, aber dennoch treibt mich bei allem, was ich mache ein Ehrgeiz wink..und weiterhin ist das ja nicht der eiznige Grund.

Jo so ist das leider, wenn man plötzlich RL Probleme bekommt frown
Das du UT CTF nicht kannst, ist aber gelogen wink Olly,der gesamte bmb Clan wünscht dir hiermit alles Gute für deine Zukunft.
Mach\'s gut du wirst uns fehlen frownfrown:
Kommentare Kommentare (2)Print

Allgemein   Allgemein
Möglicher UT Patch gegen Aimbots / neuer UT2003 Patch / Serverflags Tutorial / Adaware 6.0
[-bmb-Phantom-] - 17.02.2003 21:29
Wie in der News von unrealadmin.org zu lesen ist, wird es wohl bald einen neuen UT Patch geben, der den Aimbots den Kampf ansagt big grin
Durch die Community konnte Epic nun doch dazu bewegt werden,
etwas in diese Richtung zu unternehmen. Es hat auch lange genug gedauert roll eyes (sarcastic) Bis es soweit ist, kann man aber mit Hilfe der bekannten (?) Serverflagsmodifikation die meisten Cheater loswerden.
Dies ist besonders sinnvoll, da UTPure6A schon wieder geknackt wurde.
Wie die Serverflagsmodifikation im Einzelnen abläuft, wird durch ein
anschauliches Tutorial auf unrealadmin.org beschrieben.
Die UT2003 Spieler dürfen sich über den 2199 Patch freuen, der vorgestern releast wurde. Zum Abschluß dieser News möchte ich darauf hinweisen, dass seit einiger Zeit die neue Version von Adaware 6.0 (Spyware/Dialer Erkennung und Entfernung) releast wurde. Mit den
richtigen Sicherheitseinstellungen im Internet Explorer und einer Hostlist speziell für Spyware, braucht man jedoch keine Sorgen haben, dass Adaware 6.0 etwas entdeckt. Ich persönlich habe unter Extras/
Internetoptionen/Sicherheit/Internet folgende Benutzdefinierte Einstellungen: Alles deaktiviert bis auf Active Scripting (wird von den meisten Seiten benötigt, kann aber auch ein leichtes Sicherheitsrisiko
darstellen, jedoch nicht so stark wie ActiveX!! Wenn ActiveX deaktiviert ist geht jedoch kein Flash.), Dateidownload, Unverschlüsselte Formulardaten übermitteln. Sollte eine Seite durch diese Einstellungen mal nicht gehen und ich weiß das ich dieser Seite vertrauen kann, wird
sie einfach unter \"Vertrauenswürdige Sites\" hinzugefügt. Die Sicheheitseinstellung für diese Zone steht bei mir übrigens auf \"Mittel \"
Unter \"Datenschutz\" sollte man auf Erweitert klicken und dann Automatische Cookiebehandlung aufheben aktivieren. Bei Cookies von Erst bzw Drittanbietern jeweils sperren auswählen. Besucht man eine
vertauenswürdige Seite, wo Cookies unbedingt erforderlich sind, kann man sie unter Websites/ Bearbeiten (unter der Cookiebehandlung)
hinzufügen. Ein noch wichtigeren Beitrag zum Schutz vor Spyware liefert
das sogenannte Hostfile. Das File umfasst über 15.000 (wird ständig erweitert) bekannte Spywareseiten(Skripte, counter,cookie etc.) die durch den 127.0.0.1 Trick nicht geladen werden können. Man selbst merkt die Spyware nicht, da sie meist schon beim Laden einer Webseite mitgeladen wird oder sich in Grafiken versteckt. Die sogenannten Webbugs. Sobald man so eine Seite/Skript/Counter/Cookie oder was auch immer besucht, die in der Hostliste vorhanden ist, wird eine Verbindung nach 127.0.0.1 (eigener Host) aufgebaut, somit kann die Spyware nicht geladen werden und man enthält unter Umständen ein kleines Feld mit \"Diese Seite kann nicht angezeigt werden\" dies stört aber nicht weiter, da die eigentliche Seite erhalten bleibt, solange nicht die ganze url in der hostliste steht. Was alles drinsteht, kann man sehen, indem man die hostfile Datei z.B mit Wordpad öffnet. Wenn man sehen will was das Hostfile auf den
jeweiligen Internetseiten blockt, so kann man Spyblocker installieren. Diese Software ist aber leider nicht kostenlos, so dass man eigentlich
auch drauf verzichten kann. Wie man das Hostfile installiert ist auf den
Seiten beschrieben, wo man auch die Hostfiles bekommen kann. Unter
WinXP z.B ist es Windows/System32/Drivers/etc Unter WinXP sollte man unbedingt den Service DNSClient deaktivieren, da man sonst deutliche Geschwindigkeitseinbußen in Kauf nehmen muss. Wer den
DNSClient für andere Anwendungen braucht, hat Pech gehabt frown
Die meisten Fragen sich jetzt, was will der uns damit erzählen das kenne ich doch schon alles. Nunja nachdem ich festgestellt habe, dass
einige unserer Members nach dem Scan von Adware6.0 ziemlich viel
Spyware hatten, habe ich mich entschieden diesen kleinen Kurs zu schreiben big grin
Links:
 Unrealadmin
 Unrealadmin Serverflags Tutorial
 UT2003 Patch 2199 (Win)
 Heise/CT Browsereinstellungen zum Schutz vor Spyware und anderen Gefahren
 Hostfile zum Schutz gegen Spyware #1
 Hostfile zum Schutz gegen Spyware #2
 Spyblocker (nicht notwendig da das Programm auch nur mit der Hostlist arbeitet)
 Adaware 6.0 Build162

Kommentare Kommentare (7)Print

Allgemein   Allgemein
Braunschweiger Ehepaar wegen Handels mit illegalen Kopien verhaftet
[-bmb-ice-] - 11.02.2003 15:35
Huch - böse, böse Raubkopierer auch ganz in unserer Nähe ? Wer hätte das für möglich gehalten ?? scared

megarofl wink
Links:
 Artikel auf chip.de

Kommentare Kommentare (2)Print

Allgemein   Allgemein
Spaceshuttel bei Landeanflug zerbrochen
[-bmb-tekbaron-] - 01.02.2003 16:02
Die Raumfähre Columbia mit sieben Astronauten an Bord ist beim Landeanflug zerbrochen. An Bord waren der erste israelische Astronaut sowie sechs amarikanische Astronauten.

Kurz vor der geplanten Landung der amerikanischen Raumfähre Columbia nach 16 Tagen im All ist am Samstag der Funkkontakt zur Erde abgebrochen. Zuletzt hatte sich die Besatzung gegen 15.00 Uhr MEZ gemeldet, sagte ein Sprecher der Weltraumbehörde NASA. Der Raumtransporter habe sich irgendwo über Texas befunden. Der Shuttle sollte um 15.16 MEZ auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral im Bundesstaat Florida landen. An Bord befindet sich der erste israelische Astronaut, Ilan Ramon. Was der Abbruch des Funkkontaktes bedeutete, was zunächst unklar.

Links:
 News bei N24

Kommentare Kommentare (0)Print

Allgemein   Allgemein
UTPureRC5+ Beta
[-bmb-Phantom-] - 29.01.2003 14:59
Zitat von [-bmb-tekbaron-]

Da UTPure59 gehackt ist, habe ich die neueste Beta auf den Server gemacht leider muss man die Dateien im System Verzeichnis installieren, einfach saugen per cache ist nicht mehr möglich.
Es langt die UTPureRC5+.u, BP1Handler5+.u und die BP4HandlerRC5+.u ins System Verzeichnis zu kopieren, dann klappt das auch wieder mit unserem Server.

Und hoffen wir mal das die Bots jetzt aus sind.

Ich hasse Cheater !!!
Kommentare Kommentare (0)Print

Allgemein   Allgemein
Fastpath und unendliche Geschichte
[-bmb-mcpappe-] - 13.01.2003 18:56
Nun ist es offiziell! Fastpath kann ab Sommer bestellt werden!
ok cya
Michael
Links:
 Fastpath

Kommentare Kommentare (1)Print

Allgemein   Allgemein
Frohes Neues :D
[-bmb-tekbaron-] - 31.12.2002 23:55
Der [-bmb-] Clan wünscht allen Membern, Freunden, Bekannten und allen die uns kennen
ein frohes neus Jahr 2003

Kommentare Kommentare (4)Print

Allgemein   Allgemein
TCPA - Totale Kontrolle der Industrie über Hard- und Software ?
[-bmb-ice-] - 28.12.2002 19:28
Hi Leutz !

Das ist jetzt zwar schon etwas politisch - aber ich denke, das ist eine Sache, die alle angeht, die einen Computer nutzen ( und wahrscheinlich auch alle, die nur einen Videorekorder verwenden ) !!
Schaut Euch mal diese Webseite an und lest den Text unten zur Erklärung. Vielleicht hat der eine oder andere auch schon mal etwas von der Sache gehört.
Auf der Seite kann man sich auch in eine Liste gegen die Einführung dieser Technologie eintragen - aber das bleibt jedem selbst überlassen ...

---- (Ausschnitt zur Erklärung)---

TCPA

TCPA steht für Trusted Computing Platform Alliance (Vertrauenswürdige Computerplattform Allianz). Bei der Technologie sprechen wir also von der TCP (Der Vertrauenswüdigen Computerplatform). Diese sieht vor, das anfangs alle Computer mit einem so genannten Fritz-Chip ausgestattet werden. In späteren Entwicklungsstufen werden dessen Funktionen direkt in CPUs, Grafikkarten, Festplatten, Soundkarten, Bios usw. integriert. Dies stellt dann sicher, dass der Computer sich jederzeit in einem TCPA-Konformen Zustand befindet und dies überwacht. Präzise ausgedrückt heißt das: Auf der untersten Ebene befindet sich die Hardware, darüber TCPA, und erst danach kommt der User. Die gesamte Kommunikation arbeitet mit einer 2048Bit starken Verschlüsselung, also sicher genug, um das Entschlüsseln in Echtzeit auch auf längere Sicht zu verhindern. Dies dient dazu, sicherzustellen, das die TCPA jegliche ungewollte Software & Hardware unterbinden kann. Daraus resultierend wird man Software und Hardware, welche nicht von diesem Konsortium abgesegnete (Zertifiziert) wurde, nicht einsetzen können. Und um diese zertifizieren zu lassen, wird man voraussichtlich, zumindest für Privatpersonen bzw. kleine & mittelständische Unternehmen, horrende Summen bezahlen müssen. Demzufolge würde man OpenSource praktisch zum Tode verurteilen, da eine Software ohne TCPA-Lizenz einfach nicht Lauffähig ist. Auf Kurz oder Lang würden nur die großen Softwareunternehmen überleben und den Markt nach belieben beherrschen können.
Wer jetzt meint, man könne dieses System doch sicher umgehen/entfernen, dürfte sich täuschen. Erstens gab es bisher noch nie eine solch in die Hardware integrierte Sicherheitstechnologie, zweitens waren es bisher immer Offline-Systeme. Bei TCP werden die Rechte zentral von der TCPA (USA?) verwaltet. Und sobald das System eine Manipulation bemerkt, wird dies gemeldet werden. Was dies strafrechtlich zur Folge haben könnte, erläutern wir unter \"Die Gesetzesentwürfe\". Das somit auch Systeme, die aus gutem Grund (Geschäftsdaten) nicht ans Netz sollen, auch online sein müssten, wäre da noch ein weiteres Übel.

-------
Links:
 againsttcpa.com

Kommentare Kommentare (0)Print

Allgemein   Allgemein
Weihnachten
[-bmb-tekbaron-] - 23.12.2002 19:58
Der ganze [-bmb-] Clan wünscht allen Freunden, Fighter, Bekannten und alle die uns kennen, ein geruhsames Weihnachstfest viele Geschenke, dicke Bäuche, und alles alles Gute.

Kommentare Kommentare (12)Print

Allgemein   Allgemein
[-bmbt-subbu-] \"gekickt \" / DirectX9 / Splinter Cell Demo
[-bmb-Phantom-] - 20.12.2002 17:19
Es scheint immer noch einige Leute zu geben, denen es Spass macht
Clans zu verarschen, indem sie sich als Tryout bewerben und dann einfach nicht mehr erscheinen. So auch bei [-bmbt-subbu-] mad
Naja sei es drum, Microsoft hat DirectX9 zum Download freigegeben.
Bis Spiele Directx9 allerdings vollständig unterstützen, wird es noch eine Weile dauern. Desweiteren wurde mit dem Schleich-Action Spiel \"Splinter Cell\" eine grafisch und spielerisch sehr interessante Demo released.
Links:
 DirectX9 Download
 Splinter Cell Demo Download (ca. 101MB)

Kommentare Kommentare (0)Print

 Seite 5 von 18 - Zeige:  «  Alle 1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10   »
Gesamt: 173 News

Alle Zeiten sind GMT +1h. Es ist jetzt 16:58.
Seite generiert mit 34 Abfragen in 0.054 sec.

Powered by: Virtual War v1.5.0, Copyright © 2001 - 2004, vwar.de
«August  2019»
MoDiMiDoFrSaSo
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031